Airlie Beach – Das Küstenstädtchen am Great Barrier Reef (Australien)

Kategorien: Reiseberichte, Ozeanien, Australien

Heute ging unsere Reise entlang der Ostküste von Australien weiter von Bisbande in das kleine Küstenstädtchen Airlie Beach am Great Barrier Reef

Airlie Beach Headerbild


Die Tage
140 - 0
unserer Weltreise


Unser Flug von Brisbane nach Proserpine

Brisbane hat uns erneut mit wunderbarem Wetter empfangen und wir haben uns am späten Vormittag mit dem Airtrain auf den Weg zum Flughafen gemacht. Um 13.30 Uhr ging unser Flieger mit Virgin Airlines nach Proserpine. 1,5 Stunden später sind wir auf dem Whitsunday Coast Airport gelandet. Am Flughafen in Proserpine haben wir uns bei Avis unseren Mietwagen für die nächsten Tag und unsere Fahrt bis nach Cairns geholt. Diesen haben wir mit allen Versicherungen über DERTOUR gebucht. Von Proserpine sind wir dann ins 25 km entfernte Airlie Beach gefahren.

Einwegmiete in Australien: Wir haben im Vorfeld unserer Weltreise lange recherchiert, welche Autovermieter wir für unser Mietauto in Australien nehmen. Das Problem ist hier die Einwegmiete, wenn man das Auto nicht am gleichen Ort wieder zurückgeben möchte. Da wir von Proserpine bis nach Cairns fahren wollten, würde jedes Mal eine Einwegmiete anfallen. Und diese kann je nach Anbieter schon mal mehrere hundert Euro betragen. Wir haben mehrere Angebote über verschiedene Buchungsportale angefragt – aber bei allem kam am Ende eine Einwegmiete dazu. Und DERTOUR scheint einer der wenigen Anbieter zu sein, bei denen unter gewissen Voraussetzungen (Länge der Mietdauer etc.) keine Einwegmiete in Australien anfällt. Wir mussten auf unseren Routen jedenfalls keine Einwegmiete zahlen und auch die Leistungspakete (all inklusive) und die generellen Preise für das Auto waren absolut in Ordnung, so dass wir das wirklich weiterempfehlen können.

Unser Hotel in Airlie Beach

Für drei Nächte hatten wir uns ein Zimmer im Airlie Beach Hotel gebucht und waren sehr zufrieden. Die Mitarbeiter an der Rezeption waren sehr nett. Das Zimmer war sauber und gut ausgestattet. Es gab sogar Geschirr. Poolhandtücher kann man sich kostenlos an der Rezeption ausleihen. Internet ist kostenlos und funktionierte einwandfrei. In der 1. Etage stellt das Hotel kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Die Lage ist prima, zu den nächsten Restaurants sind es keine 2 Minuten. Zu einem grossen Supermarkt benötigt man 5 Minuten zu Fuss. Alles in allem ein ordentliches Hotel, in dem wir jederzeit wieder übernachten würden.

Auf unserem Balkon im Hotel haben wir auch ab und zu weiße Kakadus gesehen. Zuerst war es nur einer… aber schon nach kurzer Zeit kam der zweite und dritte Kakadu angeflogen. Und irgendwann hatten wir den ganzen Balkon voll. Die Kakadus sind relativ zutraulich und spekulieren natürlich auf eine Leckerei 🙂

Hier noch ein Video von den weißen Kakadus auf unserem Balkon:

Das Küstenstädtchen Airlie Beach am Great Barrier Reef

Airlie Beach ist ein kleiner Touristenort mit gerade mal 2800 Einwohnern an der Ostküste Australiens, der als Ausgangspunkt für Touren in die Whitsunday Islands und das Great Barrier Reef gilt. Der Ort hat viele kleine Geschäfte, Restaurants und Hotels und ist vor allem auf die vielen Backpacker ausgerichtet. Vom Hafen aus geht ein 3 km langer Beachwalk am Ufer entlang. Da im Meer je nach Jahreszeit lebensgefährliche Quallen aufkommen können, hat die Stadt eine sehr schöne Lagune an den Strand gebaut, an der man kostenlos baden, sich einfach sonnen oder auch sogar grillen kann. Das hat uns richtig gut gefallen.

Die Cedar Creek Falls & der Conway Beach

Ca. 20 Minuten Fahrt von Airlie Beach entfernt liegen die Cedar Creek Falls, die wir uns ebenfalls anschauen wollten. Da es hier aber seit Tagen nicht mehr geregnet hat, war leider kein Wasserfall zu sehen. Etwas weiter liegt der Conway Beach. Hier haben wir vor allem ein paar schwarze Kakadus in den Bäumen gesehen.

Unsere Reiseberichte von Australien (2015)

Mit der Einreise nach Australien hat für uns die 2. Hälfte unserer 6-monatigen Weltreise begonnen. Während unseres Aufenthaltes in „Down Under“ haben wir an der Ostküste, im Süden und im Inneren des Landes jede Menge erlebt: Wir haben die Großstädte Sydney, Melbourne, Adelaide, Brisbane und Cairns besucht, eines der bekanntesten Wahrzeichen des Landes – den Ayers Rock – erkundet, einen zuckersüßen Koala in den Armen gehalten, Kängurus in freier Wildbahn erlebt, sind die Great Ocean Road entlang gefahren, haben eine Tauchkreuzfahrt am Great Barrier Reef unternommen und einen atemberaubenden Rundflug über Whitsunday Island und den Whitehaven Beach erlebt. Unsere Reise durch Australien hat uns sehr gut gefallen und das Land hat uns von Beginn an verzaubert.
Route Australien 2015 New South Wales: Sydney - Sehenswürdigkeiten & die schönsten Fotospots
Northern Territory: Der Ayers Rock (Uluru) & die Kata Tjuta (Olgas)
South Australia: Adelaide - Koalas halten im Gorge Wildlife Park
South Australia: Adelaide - die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt
Victoria: Die Stadt Hahndorf & Kängurus am Cape Bridgewater
Victoria: Die Great Ocean Road - 12 Apostel, Papageien & Koalas
Victoria: Melbourne - Sehenswürdigkeiten & der Dendy Street Beach
Queensland: Brisbane - Die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt
Queensland: Airlie Beach - Das Küstenstädtchen am Great Barrier Reef
Queensland: Airlie Beach - Ein Rundflug über das Great Barrier Reef
Queensland: Airlie Beach - Whitsunday Island & Whitehaven Beach
Queensland: Cairns - Ein Rundflug über das Great Barrier Reef
Queensland: Cairns - Eine Tauchkreuzfahrt am Great Barrier Reef
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Airlie Beach Hotel
24. Oktober 2019 03:06

Thanks for the information.