Adelaide – Koalas halten im Gorge Wildlife Park (Australien)

Kategorien: Reiseblog, Ozeanien, Australien

Nach unseren 3 tollen Tagen am Ayers Rock in der Mitte des Kontinents, ging unsere Reise heute weiter nach Süden. Um 10.20 Uhr ging unser Flieger mit Qantas über Alice Springs nach Adelaide im Bundesstaat South Australia.

Adelaide


Die Tage
95 bis 0
unserer Weltreise


Unser Flug über Alice Springs nach Adelaide

Mit Quantas sind wir pünktlich in Ayers Rock gestartet und haben einen kurzen Zwischenstopp in Alice Springs gemacht. Von dort ging der Flug dann weiter nach Adelaide, wo wir gegen 16 Uhr geladet sind.

Unser Mietwagen für South Australia

Direkt am Flughafen in Adelaide haben wir unseren Mietwagen bei Redspot Sixt abgeholt. Diesen haben wir mit allen Versicherungen über DERTOUR gebucht.

Einwegmiete in Australien: Wir haben im Vorfeld unserer Weltreise lange recherchiert, welche Autovermieter wir für unser Mietauto in Australien nehmen. Das Problem ist hier die Einwegmiete, wenn man das Auto nicht am gleichen Ort wieder zurückgeben möchte. Da wir im Süden von Adelaide nach Melbourne und an der Ostküste von Proserpine bis nach Cairns fahren wollten, würde jedes Mal eine Einwegmiete anfallen. Und diese kann je nach Anbieter schon mal mehrere hundert Euro betragen. Wir haben mehrere Angebote über verschiedene Buchungsportale angefragt – aber bei allem kam am Ende eine Einwegmiete dazu. Und DERTOUR scheint einer der wenigen Anbieter zu sein, bei denen unter gewissen Voraussetzungen (Länge der Mietdauer etc.) keine Einwegmiete in Australien anfällt. Wir mussten auf unseren Routen jedenfalls keine Einwegmiete zahlen und auch die Leistungspakete (all inklusive) und die generellen Preise für das Auto waren absolut in Ordnung, so dass wir das wirklich weiterempfehlen können.
Mietwagen, Adelaide, Australien, Reisebericht

Unser Mietauto in Adelaide

Unser Appartement in Adelaide

Nachdem wir unser Auto hatten, sind wir zu unserer Unterkunft im Stadtteil Norwood gefahren. Da in Adelaide morgen das Viertelfinale des Cricket World Cup stattfindet, waren die Hotelpreise zu dieser Zeit unverschämt teuer. Also haben wir zum ersten Mal eine Unterkunft über Airbnb gebucht. Wir haben ein Zwei-Zimmer-Apartment mit Küche gemietet, was halb so viel gekostet hat, wie ein Hotelzimmer, und absolut klasse war. Die Gastgeber waren sehr nett und haben uns die Wohnung persönlich übergeben. Eine saubere und gut ausgestattete Unterkunft in einer ruhigen Gegend. Es hat an nichts gefehlt, es gab sogar eine Waschmaschine. In der Auffahrt kann man kostenlos parken. Uns hat unser Aufenthalt im Norwood Apartment sehr gut gefallen und wir können es nur weiter empfehlen.

Nachdem uns unsere Gastgeberin die Schlüssel übergeben und die Wohnung gezeigt hat, sind wir noch einkaufen gefahren und haben uns etwas Leckeres zum Essen gemacht.

Der Gorge Wildlife Park

Am nächsten Tag sind wir nach dem Frühstück in den Gorge Wildlife Park gefahren, der ca. 40 Minuten Fahrt von Adelaide entfernt liegt (Route in Google Maps). Den Park gibt es bereits seit 1965. Es gibt noch einige andere Zoos in Adelaide und Umgebung. Wir haben uns aber für diesen entschieden, da man hier den australischen Tieren in großen freien Gehegen sehr nahe kommen kann und man zudem die Möglichkeit geboten bekommt, einen Koala auf dem Arm zu halten.

Karte, Gorge Wildlife Park, Adelaide, Zoo, Bundesstaat South Australia, Australien, Auf eigene Faust, Reisebericht

Karte des Gorge Wildlife Park

Der Eintritt kostet pro Person 15 AUD (ca. 11 Euro). Das ist für das, was man geboten bekommt, wirklich sehr günstig. Am Eingang haben wir uns erst einmal mit einer großen Packung Futter ausgestattet (die aus einer Packung Butterkekse bestand) und sind gleich in das Kängurugehege gegangen. Kaum waren wir drin, kamen bereits die ersten Neugierigen auf uns zugehoppelt und wollten gefüttert und gestreichelt werden. Das war einfach super! Selbst eine Känguru-Mama mit Baby im Beutel lies sich ohne Scheu von uns füttern und streicheln. Aber auch sonst hat der kleine Park noch viele weitere Tiere, die in Australien beheimatet sind: Wallabys, Kamele (wer hätte gedacht, dass es 1 Million wilde Kamele in Australien gibt?), Tasmanische Teufel, Pinguine, Erdmännchen, Quokas und natürlich auch Wombats (die man auch füttern und streicheln konnte).

Einen Koala auf dem Arm halten

Dreimal am Tag besteht in dem Park die tolle Möglichkeit, einen Koala im Arm zu halten – ohne zusätzliche Kosten. Zum Vergleich: der Zoo in Sydney bietet für 20 AUD an, ein Foto neben einem Koala zu machen. Im Cleland Wildlife Park in Adelaide kann man einen Koala im Arm halten – allerdings für 30 AUD extra. Hier war alles im Eintrittspreis inbegriffen und das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Der Koala war ganz friedlich, flauschig und sieht auf dem Arm irgendwie aus wie ein Kuscheltier.

Ein Video vom Gorge Wildlife Park

Hier noch ein kurzes Video vom Gorge Wildlife Park.

Nach vier Stunden sind wir dann wieder zurück nach Adelaide gefahren. Abschließend können wir sagen, dass der Gorge Wildlife Park auf jeden Fall einer der interessantesten Tierparks ist, den wir je besucht haben. Er ist nicht sonderlich groß, aber die Interaktion mit all den Tieren ist einfach unglaublich toll 🙂

Am Ende des Tages waren wir noch einkaufen und haben dann für unsere weitere Reise noch ein paar Vorbereitungen & Recherchen für Neuseeland gemacht.

Unsere Reiseberichte von Australien (2015)

Mit der Einreise nach Australien hat für uns die 2. Hälfte unserer 6-monatigen Weltreise begonnen. Während unseres Aufenthaltes in „Down Under“ haben wir an der Ostküste, im Süden und im Inneren des Landes jede Menge erlebt: Wir haben die Großstädte Sydney, Melbourne, Adelaide, Brisbane und Cairns besucht, eines der bekanntesten Wahrzeichen des Landes – den Ayers Rock – erkundet, einen zuckersüßen Koala in den Armen gehalten, Kängurus in freier Wildbahn erlebt, sind die Great Ocean Road entlang gefahren, haben eine Tauchkreuzfahrt am Great Barrier Reef unternommen und einen atemberaubenden Rundflug über Whitsunday Island und den Whitehaven Beach erlebt. Unsere Reise durch Australien hat uns sehr gut gefallen und das Land hat uns von Beginn an verzaubert.
Route Australien 2015 New South Wales: Sydney - Sehenswürdigkeiten & die schönsten Fotospots
Northern Territory: Der Ayers Rock (Uluru) & die Kata Tjuta (Olgas)
South Australia: Adelaide - Koalas halten im Gorge Wildlife Park
South Australia: Adelaide - die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt
Victoria: Die Stadt Hahndorf & Kängurus am Cape Bridgewater
Victoria: Die Great Ocean Road - 12 Apostel, Papageien & Koalas
Victoria: Melbourne - Sehenswürdigkeiten & der Dendy Street Beach
Queensland: Brisbane - Die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt
Queensland: Airlie Beach - Das Küstenstädtchen am Great Barrier Reef
Queensland: Airlie Beach - Ein Rundflug über das Great Barrier Reef
Queensland: Airlie Beach - Whitsunday Island & Whitehaven Beach
Queensland: Cairns - Ein Rundflug über das Great Barrier Reef
Queensland: Cairns - Eine Tauchkreuzfahrt am Great Barrier Reef
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Meli
Meli
24. März 2015 10:16

WoW. Wirklich tolle Bilder. Lg aus Andalusien

Nadja
Nadja
7. September 2015 09:01

Dort wollen wir im November auch halt machen. War beim Koala halten viel los oder kam man da gut dran? Wir fahren mit unserer Tochter – nicht das sie dann enttäuscht ist, wenn wir nicht drankommen 😉 Danke.

Nadja
Nadja
Antwort auf Kommentar von  One Million Places
7. September 2015 18:32

Vielen Dank. Da nehm ich das auf unsere To do Liste