Unser Urlaub in Kanada 2021 – Flug, Einreise & Reiseroute

Kategorien: Reiseblog, Nordamerika, Kanada

Nachdem wir 9 Tage in der Dominikanischen Republik entspannt die Sonne genossen haben und uns so bestens auf die Zeitverschiebung von 6 Stunden umstellen konnten, ging es für uns weiter nach Montreal in Kanada. Von hier startete unsere fast 3-wöchige Rundreise mit einem Wohnwagen durch den Osten von Kanada.

Kanada Urlaub 2021 Headerbild

Unser Flug von der Dominikanischen Republik nach Kanada

Von Punta Cana in der Dominikanischen Republik sind es rund 3.000 Kilometer in nördlicher Richtung bis nach Montreal in Kanada. Das Gute daran ist, dass beide Städte in der gleichen Zeitzone liegen und man daher keine Zeitverschiebung hat. Unser Flug mit Air Canada hat ca. 4 Stunden gedauert und wir sind gegen 18 Uhr auf dem Flughafen Montreal-Trudeau gelandet. Für den Flug haben wir für 2 Erwachsene und 1 Baby auf dem Schoß 544 EUR gezahlt.

Die Einreise in Kanada

Nachdem die Grenzen von Kanada für internationale Touristen aufgrund der Corona-Pandemie lange Zeit geschlossen waren, wurden am 07.09.2021 die Grenzen für geimpfte Touristen – unter bestimmten Anforderungen – wieder geöffnet. Wir sind wenige Tage nach Grenzöffnung eingereist und zum Zeitpunkt unserer Einreise galten die folgenden Voraussetzungen:

(1) Elektronische Reisegenehmigung (eTA)
(2) Impfstatus: Vollständig geimpft mit anerkannten Impfstoffen
(3) Negativer PCR-Test max. 72 Stunden vor Abflug
(4) Alle wichtigen Daten, ein Quarantäneplan sowie die Impfbescheinigungen in der ArriveCAN App hochladen
(5) Es kann passieren, dass man per Zufallsprinzip für einen weiteren Test bei der Immigration ausgewählt wird (war bei uns nicht der Fall)

All unsere Dokumente wurden mehrfach vor dem Abflug, beim Check-In und bei der Ankunft überprüft. Grundsätzlich lief die Einreise auch total problemlos, d.h. uns wurden keine „Verhör-Fragen“ o.ä. gestellt. Allerdings wurde Reisenden mit Kindern die Einreise extrem erschwert, indem sich Familien und ungeimpfte (Kanadier) in eine separate Schlange anstellen mussten. Und genau für diese Schlage, die extrem lang wurde, war zeitweise nur 1 Schalter geöffnet. Die restlichen 10 Schalter waren besetzt und größtenteils frei. Aber da durften wir nicht hin. Dadurch hat sich die Einreise auf etwa 1,5 Stunden hingezogen – und das am frühen Abend mit kleinen schreienden, weinenenden, müden Babys und Kindern. Erst als der Unmut der Reisenden in der Schlange immer größer wurde, haben sie noch weitere Schalter geöffnet bzw. uns an die freien Schalter geschickt. Das war einfach nicht gut organisiert 🙁

WICHTIGER HINWEIS: Vor der Reise immer beim Auswärtigen Amt oder der kanadischen Regierung über die aktuellen Einreisebestimmungen informieren!

Für die erste Nacht in Kanada haben wir uns mit dem Quality Inn & Suites P.E. Trudeau Airport ein Hotel in der Nähe des Flughafens in Montreal ausgesucht. Wichtig ist hier zu wissen, dass ein Wohnmobil in Kanada nicht am Tag der Anreise übernommen werden darf, sondern frühestens am Folgetag. Man muss nach Ankunft also mindestens eine Nacht in einem Hotel übernachten, bevor man einen Camper übernehmen kann.

Unsere Routenplanung für den Osten von Kanada

Für unsere 19-tägige Reise durch den Osten von Kanada standen für uns 2 verschiedene Optionen zur Auswahl:

– eine Rundreise mit dem Mietwagen & Hotels bzw. Ferienwohnungen
– eine Rundreise mit dem Camper

Wir waren noch nie mit einem Wohnwagen unterwegs, wollten das aber schon immer mal ausprobieren. Daher haben wir uns nach ausführlicher Recherche für die Rundreise mit dem Camper entschieden. Aber wir waren absolute Camper-Neulinge. Und gerade bei der Planung einer solchen Reise stellt man sich natürlich ganz viele Fragen: Auf was müssen wir denn alles achten? Wird es total kompliziert oder am Ende alles ganz einfach? In unserem Reisebericht „Camping in Kanada“ haben wir daher mal all unsere Fragen, Antworten und Tipps zusammengeschrieben.

Hier ist eine kurze Übersicht unserer Route:

1. Reiseabschnitt: Montreal > La-Mauricie-Nationalpark > Quebec City > Tadoussac (560 Kilometer)

Ausgangs- und Endpunkt unserer Rundreise war die Stadt Montreal. Von hier ging es mit unserem Camper zuerst in den La-Mauricie-Nationalpark und dann weiter in die Stadt Quebec. Der nord-östlichste Punkt unserer Route war dann die kleine Küstenstadt Tadoussac, die als idealer Ausgangspunkt für Walbeobachtungen im Sankt-Lorenz-Strom gilt.

2. Reiseabschnitt: Tadoussac > Ottawa > Algonquin Provincial Park (960 Kilometer)

Von Tadoussac ging es in einer langen Fahrt 660 Kilometer südöstlich bis nach Ottawa, der Hauptstadt von Kanada. Hier haben wir 2 Nächte verbracht und sind dann weiter westwärts Richtung „Algonquin Provincial Park“ gefahren.

3. Reiseabschnitt: Algonquin Provincial Park > Bruce-Peninsula-Nationalpark > Niagara Falls (760 Kilometer)

Von unserem Campingplatz am westlichen Ausgang des Nationalparks waren es 360 Kilometer bis auf die Bruce-Halbinsel und zum „Bruce-Peninsula-Nationalpark“. Auch hier haben wir 2 Nächte auf einem schönen Campingplatz verbracht und sind von dort weiter in südlicher Richtung in die Stadt Niagara Falls gefahren, wo sich die weltberühmten, gleichnamigen Wasserfälle befinden.

4. Reiseabschnitt: Niagara Falls > Toronto > Thousand-Islands-Nationalpark > Montreal (670 Kilometer)

Der letzte Abschnitt unserer Rundreise durch Kanada führte uns von Niagara Falls zunächst in die Millionenmetropole Toronto. Nach 2 Nächten ging es weiter am Sankt-Lorenz-Strom flussaufwärts bis nach Gananoque, dem Gateway zu den „Thousand Islands“. Von dort aus ging es dann noch einmal 260 Kilometer nord-östlich zurück nach Montreal, dem Ausgangspunkt unserer Rundreise.

Kanada Rundreise Osten, 2021, Route, Camper, Wohnwagen

Unsere Route mit dem Wohnwagen durch den Osten von Kanada

Insgesamt sind wir knapp 3.300 Kilometer mit unserem Wohnmobil gefahren und haben dabei wunderschöne Regionen und Städte im Osten von Kanada erkundet. Der erhoffte Indian Summer hat sich Mitte/Ende September leider nur ganz vereinzelt gezeigt, meistens waren die Farben der Bäume aber noch satt-grün. Dafür hatten wir in den 3 Wochen fast ausschließlich schönes Wetter mit Temperaturen weit über 20 Grad, was für Kanada ja zu dieser Jahreszeit auch nicht selbstverständlich ist 🙂

Wir fanden diese Route perfekt, um alle wichtigen Städte und einige der bekanntesten Nationalparks zu kombinieren. Sicherlich wären wir gerne an dem ein oder anderen Platz noch etwas länger geblieben, aber so haben wir zumindest einen sehr guten Einblick über den schönen Osten von Kanada bekommen.

Alle Reiseberichte von unserer Camper-Rundreise durch Kanada

Urlaub mit dem Camper oder Wohnmobil in Kanada – für viele wahrscheinlich ganz normal, für uns war es aber tatsächlich das erste Mal. Wir waren noch nie mit einem Wohnwagen unterwegs, wollten das aber schon immer mal ausprobieren. Insgesamt sind wir knapp 3.300 Kilometer mit unserem Wohnmobil gefahren und haben dabei wunderschöne Regionen und Städte im Osten von Kanada erkundet.
Reiseberichte Kanada Unser Urlaub in Kanada 2021 - Flug, Einreise & Reiseroute
Camping in Kanada - Unsere Fragen, Erfahrungen & Tipps
La-Mauricie-Nationalpark - Eine Wanderung auf dem Les Cascades Trail
Québec City - Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten & Fotospots
Canyon Sainte-Anne - Wasserfälle, Kaskaden & Hängebrücken
Tadoussac - Walbeobachtung auf dem Sankt-Lorenz-Strom
Parc Omega - Der Drive-Through Safaripark in Quebec
Ottawa - Die Hauptstadt von Kanada
Algonquin Provincial Park - Seen, Wälder und grandiose Aussichtspunkte
Bruce Peninsula Nationalpark - Traumhafte Buchten am Lake Huron
Niagara Falls - Die weltberühmten Wasserfälle
Toronto - Sehenswürdigkeiten & Fotospots
Thousand-Islands-Nationalpark - 1.864 Inseln im Sankt-Lorenz-Strom
Montreal - Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten & Fotospots
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments