Titelbild, Juneau, Alaska, USA, Sehenswürdigkeiten, Auf eigene Faust, Reisebericht, Princess Cruises Kreuzfahrt

Juneau – die Hauptstadt von Alaska (USA)

Kategorien: Reiseberichte, Nordamerika, USA

Nachdem wir gestern das Städtchen Ketchikan erkundet hatten, ging es auf unserer Alaska-Kreuzfahrt mit Princess Cruises für uns heute weiter nach Juneau – der Hauptstadt von Alaska.

Juneau Alaska Header, USA; Reisebericht

Wissenswertes über Juneau – die Hauptstadt von Alaska

Oftmals denkt man, dass Anchorage als bekannteste und größte Stadt von Alaska auch gleichzeitig die Hauptstadt ist – aber seit Alaska 1959 als 49. Bundesstaat in die USA aufgenommen wurde, ist das kleine Städtchen Juneau die Hauptstadt von Alaska. Hier befindet sich das Alaska State Capitol, das Alaska State Museum sowie der Hauptcampus der University of Alaska Southeast.

Juneau hat etwa 33.000 Einwohner und liegt auf einem schmalen Landstreifen, der im Westen durch den Gastineau Channel und im Osten durch die Boundary Ranges, ein Gebirgszug der Coast Mountains, begrenzt wird. Im Jahr 1880 fand man in einem Bach nahe der heutigen Stadt Gold. Bis in die 1940er Jahre war Juneau eine Bergwerksstadt und die Treadwell-Mine auf Douglas Island einst die größte Goldmine der Welt. Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Minen geschlossen. Heute zählt die Hauptstadt zu den meistbesuchten Orten in Alaska.

Genau wie Ketchikan hat Juneau keine Straßenanbindung an das Festland! Somit ist sie die einzige Hauptstadt eines Bundesstaats der USA, die nur mit dem Flugzeug oder Schiff erreichbar ist. Die Stadt ist an das Fährsystem des Alaska Marine Highway angebunden.

Die Hafeninfo von Princess Cruises über Juneau

Anlegestelle: Franklin Dock
Ankunft: 9.00 Uhr
Abfahrt: 21.15 Uhr

Jeden Abend findet man auf seiner Kabine die Hafeninfo für das kommende Reiseziel. Der Flyer gibt einen sehr schönen Überblick über den Ort und inspiriert mit Tipps für die Erkundung der Region. Hier könnt Ihr Euch die ausführliche Hafeninfo von Princess Cruises als .pdf Version herunterladen.

Hafeninfo, Juneau, Alaska Kreuzfahrt, Reisebericht

Die Hafeninfo von Princess Cruises

Die Hafenpromenade

Unser Schiff, die Royal Princess, hat am Franklin Dock festgemacht. Mit uns lagen an dem Tag noch 3 andere Schiffe mit im Hafen, sodass am Hafen reges Treiben geherrscht hat. Für diejenigen, die vor Ort noch einen Ausflug, bspw. zum Mendenhall Glacier buchen wollen, können das hier direkt am Hafen tun. Hier stehen nämlich mehrere Verkaufsstände von Agenturen, die ihre Ausflüge an die Kreuzfahrt-Besucher bringen wollen.

Das Highlight am Hafen ist sicherlich die Mount Roberts Tramway, die die Gäste auf den gleichnamigen Berg hinaufbringt, von dem man in 1164 Meter Höhe einen Panoramablick über die Stadt und die Region hat. Da der Nebel bei unserer Ankunft sehr tief in den Baumwipfeln hing, sind die Gondeln nach nur wenigen Metern bereits im Nebel verschwunden. Die Aussicht dürfte von oben also leider nicht wirklich gut gewesen sein.

Ein Spaziergang durch die Stadt

Die Innenstadt von Juneau lässt sich bequem zu Fuß erkunden und besteht aus vielen engen Straßen mit einer Mischung aus neuen Gebäuden, alten Ladenfronten und malerischen Häuschen. Nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt befinden sich das State Capitol Gebäude, die Saint Nicholas Russian Orthdox Church, das Alaska State Museum, das Juneau-Douglas Museum und die geschichtsträchtige South Franklin Street, wo in den historischen Häuschen aus dem 19. Jahrhundert heute Souvernirläden, Restaurants und Pubs untergebracht sind.

Zudem findet man über die Stadt verteilt mehrere Statuen, wie die Windfall Fisherman (ein liegender Bär), Patsy the Dog oder die Hardrock Miners. Ein weiteres Denkmal – The Empty Chair – ist den 53 Juneau-Bewohnern japanischer Herkunft gewidmet, die während des 2. Weltkriegs gewaltsam umgesiedelt und in Internierungslagern gefangen gehalten wurden.

Tahku – die Alaska Walskulptur

Als wir uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt angeschaut haben, haben wir noch einen kleinen Abstecher an das Ufer des Gastineau Channels gemacht. Hier liegt der Juneau Seawalk, ein schöner Uferweg, an dessen Ende sich nahe der Juneau-Douglas Brücke eine beeindruckende Walskulptur befindet. Tahku ist eine lebensgroße Bronzeskulptur eines durchbrechenden Buckelwals, die aus einem Infinity-Pool aufsteigt. Die Statue wurde von dem ehemaligen Juneau-Bewohner R.T. Wallen für die Menschen in Alaska geformt und wird jährlich von über 1 Million Besuchern besucht.

In regelmäßigen Abstanden wird der Brunnen mit einer Wasserfontäne aktiv und es sieht tatsächlich so aus, als wenn der Wal aus dem Meer springen würde. Sehr beeindruckend! Es wird übrigens sowohl für den Seawalk als auch für die Besichtigung der Walskulptur keine Eintrittsgebühr verlangt.

Walskulpur, Juneau, Alaska, Wal Denkmal, Sehenswürdigkeiten, Buckelwal Denkmal, Reisebericht

Tahku – die Alaska Walskulptur in Juneau

Eine Karte mit allen Sehenswürdigkeiten der Stadt

Auf folgender Google Maps Karte haben wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten eingezeichnet, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden:

Alle Reiseberichte unserer Alaska-Kreuzfahrt

Unsere Kreuzfahrt mit der Royal Princess führte uns eine Woche an der Küste entlang ab Vancouver in Richtung Norden bis nach Whittier (Anchorage). Bei diesem tollen Kreuzfahrt-Abenteuer rund um den nördlichsten Bundesstaat der USA haben wir die Städte Ketchikan, Juneau sowie Skagway besucht. Zudem haben wir eine Scenic-Cruise im Glacier Bay Nationalpark und im College Fjord unternommen mit atemberaubenden Ausblicken auf die Gletscher von Alaska.

Route Alaska Kreuzfahrt Princess Cruises
Tag 1: Einreise nach Kanada (eTA Antrag) & in die USA (ESTA Antrag)
Tag 1: Royal Princess – Unser Schiff für die Alaska-Kreuzfahrt
Tag 1: Die Sehenswürdigkeiten von Vancouver
Tag 2: Seetag
Tag 3: Ketchikan – Totempfähle, Weißkopfseeadler & Lachse
Tag 4: Juneau - die Hauptstadt Alaskas
Tag 4: Juneau – Whale Watching Tour & Besuch des Mendenhall-Gletscher
Tag 5: Skagway – Ein Spaziergang durch die alte Goldgräberstadt & ein Hundeschlitten-Abenteuer
Tag 5: Haines – Bären und Weißkopfseeadler am Chilkoot River (Wildlife Tour)
Tag 6: Scenic Cruise durch den Glacier-Bay Nationalpark
Tag 7: Scenic Cruise durch den College Fjord & Ankunft in Whittier
Tag 8: Anchorage – Seward Highway & das Alaska Wildlife Conservation Center


iWeiterführende Links:
Travel Juneau – Things to do
Tahku – The Alaska Whale Sculpture
YouTube – Whale Fountain
Princess Cruises – Alaska Kreuzfahrten

Blogger Kooperation

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Zu der Alaska-Kreuzfahrt auf der Royal Princess wurden wir von Princess Cruises eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.


Kommentar verfassen