Monterey Bay, Walbeobachtung, Whale Watching Tour, Kalifornien, USA, Reisebericht

Whale Watching Tour in Monterey Bay (USA)

Kategorien: Reiseberichte, Nordamerika, USA, Monterey

Nach 2 wirklich tollen Tagen im Yosemite Nationalpark ging unsere Rundreise durch Kalifornien weiter zurück zur kalifornischen Pazifikküste. Die 300 Kilometer lange Stecke von Mariposa nach Monterey (ca. 3,5 Stunden Fahrtzeit) ist nicht sehr aufregend. Kurz vor Monterey haben wir dann aber noch einen Abstecher zu den Gilroy Premium Outlets gemacht 🙂

Wissenswertes über Monterey

Die Stadt Monterey liegt am südlichen Rand der Monterey Bay und ist etwa 190 Kilometer südlich von San Francisco und etwa 500 Kilometer nördlich von Los Angeles entfernt. In dem kleinen Städtchen leben etwa knapp 28.000 Einwohner.

Da der berühmte Highway No. 1 direkt an Monterey vorbeiführt, war und ist Monterey ein beliebtes Ziel für Besucher aller Welt. Die ersten Siedler von Monterey waren Indianer. Im Jahr 1602 kam ein spanischer Entdecker in die Bucht, der sie nach dem Vizekönig von Neuspanien – Graf von Monte Ray – benannte. Im Jahr 1770 wurde der Militärstützpunkt Presidio und eine königliche Mission gegründet. Sechs Jahre später wurde Monterey Hauptstadt von Alta California und Baja California ernannt und durfte sich kurzzeitig als Hauptstadt von Kalifornien bezeichnen. 1848 wurde Kalifornien, und damit auch Monterey, ein Teil der USA.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Monterey sind die Cannery Row, die Old Fisherman’s Wharf, das Monterey Bay Aquarium und die Panoramastraße 17-Mile Drive.

Monterey Bucht, Karte, Google, Kalifornien, USA

Die Bucht von Monterey in Google

Unser Hotel Days Inn Monterey Fisherman’s Wharf

In Monterey haben wir uns für zwei Nächte im Days Inn Monterey Fisherman’s Wharf Werbung / Affiliate einquartiert. Der Beiname „Fisherman’s Wharf“ ist dabei etwas irreführend, denn das Hotel ist 2,7 Kilometer davon entfernt 😉

Wir haben für unser Zimmer 57 Euro pro Nacht gezahlt, hatten ein kleines Frühstück dabei und konnten kostenfrei parken. Da kann man echt nicht meckern. Direkt gegenüber vom Hotel befindet sich zudem das Del Monte Shopping Center mit vielen Geschäften und Restaurants.

Zimmer, Hotel, Days Inn Monterey Fisherman's Wharf/Aquarium

Unser Zimmer im Hotel Days Inn Monterey Fisherman’s Wharf/Aquarium

Die Old Fisherman’s Wharf in Monterey

Die Old Fisherman’s Wharf ist eine historische Werft, die 1870 für das Be- und Entladen von Personen und Gütern erbaut wurde und als Fischgroßmarkt genutzt wurde. Als nach dem Zweiten Weltkrieg die große Sardinenpopulation in der Monterey Bay zusammenbrach, verlagerte sich der Schwerpunkt der Fisherman’s Wharf auf die Tourismusbranche. Mit der Zeit entwickelte sie sich zur Touristenattraktion. Heute ist die Old Fisherman’s Wharf fast ausschließlich für Fußgänger zugänglich und bietet viele Restaurants, Süßwarenläden und Souvenirshops. Die meisten Leute kommen wohl hier her, um eine der bekannten Whale Watching Touren zu machen – so wie wir 🙂

Geparkt haben wir direkt an der “Waterfront Attendant Lot #1” direkt am Pier. Das kostet pro halbe Stunde $1 oder maximal $15 am Tag. Eine Übersicht über die aktuellen Preise und Parkmöglichkeiten gibt es hier.

Unsere Tour mit “Discovery Whale Watch”

Zu den Top Attraktionen in Monterey gehört sicherlich eine Whale Watching Tour. Kalifornien und insbesondere Monterey Bay ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man das ganze Jahr über Wale sehen kann. Während man in vielen anderen Gebieten für das Whale Watching mit dem Boot weit weg vom Ufer fahren muss, können Wale entlang der Küste von Monterey manchmal mit bloßem Auge vor der Küste gesehen werden. Der Monterey Submarine Canyon bietet vielen Walarten einen perfekten Lebensraum, so dass sie zum Fressen sehr nah an die Küste kommen können.

Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und so haben wir uns für eine Whale Watching Tour mit Discovery Whale Watch entschieden, deren Büro sich in der Old Fisherman’s Wharf befindet. Tickets kann man vorher schon online auf der eigenen Website kaufen. Im Sommer/Herbst kosten die Walbeobachtungstouren am Morgen 51 USD pro Person; die Nachmittagstouren sind etwas günstiger. Die Touren dauern etwa 3,5 bis 4 Stunden. Grundsätzlich sind die Walbeobachtungen den ganzen Tag über konstant gut, aber die Bedingungen am Morgen sind in der Regel günstiger.

Buckelwale, Delfine & Seelöwen auf unserer Bootstour

Morgens um 9 Uhr war Treffpunkt in dem Büro von “Discovery Whale Watch” in der Old Fisherman’s Wharf. Bis alle Gäste eingetroffen waren, konnten wir uns mit warmem Kaffee und Kakao aufwärmen. Es dauerte aber gar nicht lange, bis es losging. An Bord bekamen wir ein kleines Safety Briefing und fuhren langsam aus dem Hafen heraus. Linkerhand faulenzten bereits die ersten Seelöwen auf den Felsen der Kaimauer und sagten uns ‚Hallo‘.

Das Monterey Bay National Marine Sanctuary, in dem wir uns hier befinden, ist ein staatlich geschütztes Meeresgebiet und ist das größte nationale Meeresreservat der USA mit einer Küstenlänge von 444 Kilometern. Es soll eines der vielfältigsten marinen Ökosysteme der Welt schützen und gibt unzähligen Säugetieren, Seevögeln, Fischen und Pflanzen ein Zuhause.

Wir sind mit dem Boot einige Minuten rausgefahren, um Ausschau nach Walen zu halten. Nebenbei hat uns eine Mitarbeiterin ein bisschen was über die Monterey Bay sowie über die darin vorkommenden Wale erzählt und stand für unsere Fragen zur Verfügung. Wir haben zwischenzeitlich immer wieder unsere Position verlassen, sind ein paar hundert Meter weitergefahren, um vielleicht wieder umzudrehen, weil ein anderes Boot Wale gesichtet hat. Die Crew war sehr bemüht, die Walbeobachtung so erfolgreich wie möglich für die Gäste zu gestalten, was auch funktioniert hat 🙂 Immer mal wieder haben wir in der Ferne die Fontänen der Buckelwale gesehen. Aber leider hatten wir nicht das Glück, dass wir die Wale aus nächster Nähe sehen konnten. Wir schätzen, dass sie bei Sichtung mehr als 100 Meter weit weg vom Boot waren.

Die Luft auf dem Meer war schon sehr kühl. Da die Sonne aber nur so um die Wette strahlte, konnte man sich in der Sonne immer wieder schön aufwärmen. Auf dem Rückweg zurück zum Hafen haben wir noch ein paar Delfine gesehen. Was für ein toller Abschluss!

Buckelwale, Monterey Bay, Walbeobachtung, Waltour, Whalt Watching, Kalifornien, USA

3 Buckelwale in der Monterey Bay

Übersicht unserer Route "14 Tage durch Kalifornien"

Für unsere 2 Wochen in Kalifornien haben wir uns eine schöne Selbstfahrer-Route zusammengestellt, die sowohl City-Sightseeing als auch Shopping und grandiose Natur beinhaltet. Unser Start ist in San Francisco und von dort geht es dann mit einem Mietwagen (check24.de - Mietwagen ab 5 € pro Tag Werbung / Affiliate ) weiter nach Sacramento und zum Lake Tahoe. Entlang des U.S. Highway 395 fahren wir dann über den 3.000 Meter hoch gelegenen Tioga Pass zum Yosemite Nationalpark, bevor wir wieder Richtung Pazifikküste nach Monterey Bay fahren. Der letzte Teil der Reise führt uns entlang des Pacific Coast Highway (California State Route 1) bis nach Los Angeles. Alles in allem eine schöne Route mit einer Gesamtlänge von ca. 1.500 Kilometern 🙂
Unsere Reiseroute durch Kalifornien könnt Ihr Euch auch gerne auf Google Maps ansehen: Karte Kalifornien 2018

Blogger Kooperation

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Vielen Dank an Discovery Whale Watch für die erfolgreiche Walbeobachtung in der Bucht von Monterey. Für die Whale Watching Tour wurden wir eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.


Kommentar verfassen